Menu Close

Muster kündigung 1a kschg

In ei­ni­gen Fällen kann es für Ar­beit­ge­ber sinn­voll sein, mit ei­ner be­triebs­be­ding­ten Kündi­gung ei­ne Ab­fin­dung gemäß § 1a KSchG an­zu­bie­ten, so z.B. in fol­gen­den Fällen: “Nicht sperr­zeit­re­le­vant sind (…) die bloße Hin­nah­me ei­ner Ar­beit­ge­berkündi­gung (auch bei An­nah­me ei­ner Ab­fin­dung); die Hin­nah­me ei­ner of­fen­sicht­lich rechts­wid­ri­gen Kündi­gung kann aber auf ei­nen Be­tei­li­gungs­sach­ver­halt hin­deu­ten”. Ein sol­ches Vor­ge­hen kommt u.a. dann in Be­tracht, wenn das Ab­fin­dungs­an­ge­bot gemäß § 1a KSchG in Höhe ei­nes hal­ben Mo­nats­ge­halts pro Beschäfti­gungs­jahr “zu mick­rig” ist. Das wie­der­um kann der Fall sein, Soll­te Ih­nen zu­sätz­lich ein kon­kre­tes Ab­fin­dungs­an­ge­bot auf der Grund­la­ge ei­nes So­zi­al­plans vor­lie­gen, kön­nen Sie auch ein sol­ches An­ge­bot durch uns an­walt­lich be­wer­ten las­sen. Denn das Ar­beits­verhält­nis en­det dann auf­grund der nach­ge­scho­be­nen Kündi­gung vor dem Zeit­punkt, in dem der Ab­fin­dungs­an­spruch ent­ste­hen würde. Der Ar­beit­ge­ber kann da­her im Kündi­gungs­schrei­ben für den Fall des Ver­strei­chen­las­sens der Kla­ge­frist im Prin­zip je­de be­lie­bi­ge Ab­fin­dung an­bie­ten, so z.B. ei­ne Ab­fin­dung von 0,25, von 0,75, von 1,0, von 1,5 oder auch von 2,0 oder mehr Gehältern pro Beschäfti­gungs­jahr. Er kann aber auch an­stel­le ei­nes abs­trak­ten Be­rech­nungs­fak­tors die an­ge­bo­te­ne Ab­fin­dung kon­kret als Eu­ro­be­trag in das Kündi­gungs­schrei­ben auf­neh­men. Für ei­ne Ab­fin­dungslösung gemäß § 1a KSchG muss sich der Ar­beit­ge­ber be­wusst ent­schei­den.

§ 1a KSchG be­inhal­tet kei­nen all­ge­mei­nen oder gar zwin­gen­den ge­setz­li­chen Ab­fin­dungs­an­spruch. Viel­mehr setzt die­se Re­ge­lung ei­ne be­triebs­be­ding­te Kündi­gung und ei­ne aus­drück­li­che Ab­fin­dungs­zu­sa­ge des Ar­beit­ge­bers vor­aus. § 1a KSchG lau­tet: 28.11.2011. Kün­di­gung mit Ab­fin­dungs­an­ge­bot und an­schlie­ßend ver­ein­bar­tem Auf­lö­sungs­ver­trag: Die Er­he­bung ei­ner Kün­di­gungs­schutz­kla­ge kann den Ab­fin­dungs­an­spruch aus dem Auf­lö­sungs­ver­trag …